Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/gammlerlein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
marionette der gesellschaft.

die welt von morgen wächst schon heute. tag für tag...

denkt man dran bzw drüber nach. vlt gibt es ja doch dinge, die ihr heute tut, die das morgen beeinflussen. in negativer oder positiver weise.
wie wärs mal mit überwiegen der positiven sachen? fangt doch mal an mit. habts ja anscheinend immer noch nich.

 

ihr seid doch alle marionetten der gesellschaft...

 

lebst du noch oder träumst du schon?

3.10.07 01:08


Werbung


free your thoughts...

es ist schon sehr interessant wie verschieden menschen auf verschiedene menschen reagieren. dem menschen den man gerne hat, schenkt man ein lächeln, den menschen die man nicht gerne hat schenkt man nichts außer vielleicht einen bösen blick. es ist einfach, nur zu denen freundlich zu sein, die man gerne hat. das kann jeder. doch einfach mal ein gespräch führen mit einem menschen der einen nicht so anspricht? das sollte eigentlich nicht allzu schwer sein. kostet ein wenig überwindung vielleicht, man muss es ja auch nicht übertreiben, aber wenn wir alle ein wenig netter zueinander wären, auch mal unseren feinden die hand reichen würden, dann wäre das zusammenleben mit ihnen viel einfacher und angenehmer. und ein lächeln kostet nichts und löst im normalfall keine negativen reaktionen aus. also wieso noch warten und nur freunde grüßen?
fangt schonmal an...

gedankenströme sind etwas faszinierendes. sie sind so vielfältig und bunt. und sie verändern sich, permanent. wie ein fluss, in dem ein wassertropfen sie an einer stelle ruht, er bewegt sich immer weiter, und an einem ort im fluss kommen ständig neue wassertropfen die nie wieder so an dieser stelle vorbeikommen werden...
gedanken sind etwas einzigartiges. wenn man sie nicht niederschreibt besteht die gefahr, dsas vieles davon verloren geht, denn es ist manchmal schwierig den überblick zu behalten.

also schreibt aus eurer seele, schreibt eure gedanken auf, denn in ihnen verbergen sich schätze, und nur ihr selber könnt eure gedanken formulieren, das kann sonst niemand auf dieser welt, denn niemand denkt genau dasselbe wie ein anderer, und in jedem kopf steckt ein genie, ein künstler, ein dichter. denn jeder mensch dichtet sich jeden tag seine gedanken zusammen, die so vielfältig und bunt sind, selbst wenn man in einem leeren raum sitzt...

27.9.07 23:09


mein eigen herz erkenn ich nicht...

ich schwebe. kann den boden nicht fassen. er weicht mir aus. nebelschwaden ziehen an mir vorbei. ich kann sie nicht greifen, sie bleiben nicht stehen. alles ist verschwommen, wie in einem traum. da bemerke ich dass die nebelschwaden kein nebel sind, es sind seelen, seelen die umherstreifen, an mir vorbei, die mich nicht beachten. ich fühle mich verloren. die seelen, sie leuchten. verschieden hell. da sehe ich plötzlich gesichter, gesichter die ich kenne, menschen die mir begegnet sind. menschen die ich kenne.
da steht sie vor mir. sie schaut mir mit ihrem leuchtenden gesicht direkt in die augen. es alles so verschwommen. sie starrt mich an. sie schwebt auch. ich kann ihr gesicht erkennen. ihre haare. doch sie ist emotionslos. sie zieht weiter. ich weiß nicht wohin. alles andere zieht an mir vorbei. wie geister sehen sie aus. es geht alles so schnell und doch so langsam. es hört sich an wie ein flüstern, ich höre stimmen. es ist als würden alle etwas sagen. doch ich verstehe sie nicht. sie reden mit sich selbst. sie flüstern. ich fühle mich so verloren. da sehe ich sie. eine schwarze seele. ist sie tot? sie scheint um sich zu schauen. ich kann mich kaum fortbewegen, es ist als wäre ich mit unsichtbaren ketten festgemacht. ich möchte etwas sagen doch ich bringe keinen ton heraus. das flüstern wird immer lauter. ab und zu höre ich ein verständliches wort raus. die seelen scheinen ziellos. doch sie streifen umher. ich schaue meine hände an. sie sind sehr knochig. als wäre ich tot...
27.9.07 14:22


be who you are...

sagt theresa. und bringt mich wieder zum denken. jeder mensch ist was einzigartiges, es gibt keinen menschen 2 mal auf dieser welt... niemand ist normal, er macht höchstens "normale" sachen, doch ein normal gibt es nicht, denn niemand gleicht dem anderen...

je suis excessive, j'aime quand ca désaxe, moi je reste relaxe

sei einfach wer du bist, verstecke dich nicht vor der welt, denn sie findet dich sowieso irgendwann... sei wer du wirklich bist.

wir leben udn leben und leben. und sterben irgendwann. das geht ewig so, bis in alle ewigkeit. oder nicht?
das ist wie ein fluss. wir kommen und gehen. doch wohin führt uns dieser fluss?
für das universum ist das ein pff, da ist kurz was da und dann stirbt das wieder.

wir sind mitten drin in diesem pff, das in der nächsten sekunde tot ist.
wenn ich mir die ganze erde anschauen will, was bringt mir das? ich sterbe und dann stirbt das. und anderswo sterben menschen. versuchen die welt besser zu machen? das bringt vielleicht etwas. das ist vielleicht das einzige das etwas bringt.

mein leben ist erträglich. deins genauso. doch wie sieht es aus mit anderen menschen? an hunger zu sterben ist unerträglich.

die durchführung ist kein pff. die dauert ein menschenleben udn ein von ihm erlebtes leben lang. denn zeit ist relativ. alles ist relativ.

ich glaube es bringt nichts, sich mit einem menschen über das leben zu unterhalten der sich darüber keine gedanken macht. solche menschen verstehen das einfach nicht. sie haben sich verkrochen im kaninchenfell wo sie sich wohl fühlen udn alles verdrängen und halten sich die hände vor augen.

indem sie nicht darüber reden oder denken verdrängen sie das verlangen nach wissen über herkunft, ziel, glaube und so weiter.

ich werde mich in zukunft nur noch mit gleichgesinnten unterhalten. auch wenn das sehr stumpfsinnig klingt. es ist einfach sehr anstrengend und nicht gerade inspirierend.

was hab ich denn vorher gesagt? was hat das mit dem zu tun was ich jetzt denke? fragen über fragen. ich werde jetzt zu bett gehen, nur um zu erfahren dass ich damit beschäftigt bin, zu denken...

27.9.07 00:32


let me lay down in your arms, down in your arms...

wir müssen retten was noch zu retten ist...
den menschen helfen denen wir helfen können, menschen ein lächeln auf das gesicht zaubern damit sie die kraft haben, es auch bei anderen menschen zu tun...
doch warum sind alle immer nur auf ihren eigenen vorteil aus? alleine würdet ihr sowieso nich durchkommen. warum helft ihr euch nicht gegenseitig? wenn wir alle mal auch etwas für andere menschen tun würden, dann wäre diese welt wenigstens ein stückchen einfacher. warum müssen sich manche menschen ausnutzen lassen während andere nichts für andere tun?

you, you do me good, do you think you could be with me yeah soulfully.

man sagt nur die stärksten kommen durch. doch würden die stärkeren den schwächeren helfen, sie unterstützen, ihnen rat geben, dann könnten sie auch stark werden. dsa braucht zwar kraft und geduld, doch es bringt etwas. ist es denn nicht ein schönes gefühl einen menschen glücklich zu machen?
das fängt mit einem lächeln und einem netten gruß an. doch nicht einmal das bekommt man heutzutage überall. stellt euch doch mal vor es käme ein mensch auf euch zu, der euch einfach umarmt. einfach so. weil er euch mag, weil er euch eine freude bereiten will, wiel er euch die kraft geben möchte, das selbe auch tun zu können. warum sich böse blicke zuwerfen und sich ignorieren? ein lächeln kostet nicht viel und eine umarmung macht einen manchmal wirklich fröhlich...

fangt doch einfach mal an zu tanzen wenn euch die musik gefällt die ihr grade hört. singt wenn euch ein schönes lied durch den kopf geht. geht raus in die natur wenn euch danach ist. atmet wenn ihr das bedürfnis danach habt. schreibt wenn euch gedanken durch den kopf gehen, tauscht euch mit menschen aus wenn ihr euch für dasselbe interessiert.
sag einem menschen dass du ihn gern hast, wenn du dieses gefühl empfindest. sag es einfach.

I've got a place for you...
i don't know what makes me cry anymore.

26.9.07 11:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung