Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/gammlerlein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
doesn't anybody want to answer all my questions...?

uns scheint alles so selbstverständlich. wir haben 4 extremitäten wie viele andere lebewesen auch. das sei normal. das sei eben so. ist das nicht ein zeichen dafür, dass wir doch alle ähnlich sind? nur weil wir auf die idee kamen, während dem laufen etwas mit unseren vorderextremitäten zu tun, heißt das lange nicht, dass wir irgendwie besser oder anders sind. bildung ist nicht allein den menschen überlassen. delphine singen auch. fische unterhaltenstreifen sich. erzählt christine, was ich sehr interessant finde.

zeit für sich haben. einfach nur denken. sich gedanken machen. ist das dasselbe? das tun was man gerne tut. entspannen. der seele freien lauf lassen. eine melodie die dir durch den kopf geht. etwas beruhigendes. das rauschen des meeres oder der bäume. ein sanfter wind. mit der seele eins sein und in sie eintauchen. ganz in ruhe. träumen. jemanden gern haben. weinen. der seele freien lauf lassen... gibt es noch so etwas wie natur? gibt es denn noch etwas, das nicht von jemandem oder etwas beeinflusst und verändert wurde? gibt es so etwas? ich kenne nichts dergleichen. alles scheint kontrolliert und beeinflussbar. bis die natur sich ab und zu mal bemerkbar macht. gibt es einen ort, der nicht vom menschen betreten wurde? in dem das leben so läuft, wie es normalerweise der fall ist? denken. fragen. wundern. träumen...

wir leben doch im paradies. wir werden doch gar nicht ausgestoßen davon. wir merkten es nur nicht und fingen an, das paradies zu beeinflussen, am anfang ohne es zu merken. jetzt merken wir es, bringen es jedoch nicht mit uns selbst in verbindung. dies könnte ein paradies sein. nur wir zerstören das paradies, wir beuten es aus, wir geben ihm nichts zurück. wir zerstören das paradies anderer, wir zerstören unser eigenes. was hat das denn für einen sinn? ich finde einfach keinen... wir müssen versuchen, das paradies wiederherzustellen. es so zu gestalten, dass es sich seinen namen wieder verdient. alles ist so ungerecht verteilt. warum sitze ich in einem warmen zimmer, auf einem weichen bett, habe viel platz und alle möglichen wert- und vergnügungsgegenstände, während ein anderer nicht einmal eine decke hat um sich zu wärmen? ich würde ihm so gerne etwas abgeben. doch wieso funktioniert das nicht? warum ist nicht jeder ein pate des anderen? warum tun sich manche so schwer, menschen ein lächeln auf das gesicht zu zaubern? das ist doch etwas, was das leben schöner macht. zumindest ein bisschen.

fragen über fragen. und keine antworten.

3.10.07 22:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung